Notizen zur Malerei V

 

Ein Stocker, wie er im Buch steht!

 

 

Noch immer wird Jörg Stocker nicht erkannt, bzw. noch immer verkannt!

Im Diözesanmuseum in Rottenburg hängt schon sehr, sehr lange eine besonders schöne Tafel mit der Darstellung des Hl. Stephanus

(vgl. BK Katalog Rottenburg, Nr. 18, Inv. Nr. 2.19, Mischtechnik auf Nadelholz 139,8 x 43,1 cm). Sie gehört zum alten Sammlungsbestand.

Mitnichten entstand die Tafel am Oberrhein, sondern vielmehr von der Hand Jörg Stockers, der in Ulm eine große Maler-Werkstatt betrieb.

 

Die beiden anderen qualitätvollen Werke einer Anna Selbdritt und eines Johannes des Täufers sind dagegen richtig erkannt

(Außenseiten mit einer Verkündigung, ebd. Nr. 27).

 

BK Katalog Rottenburg (Diözesanmuseum Rottenburg. Gemälde und Skulpturen 1250-1550, bearb. von Melanie Prange und Wolfang Urban, Ostfildern 2012)


> Home
Dr. Anna Moraht-Fromm
Nestorstraße 14
10709 Berlin

fon:030 – 89 54 14 44
fax:030 – 89 54 14 46